● Tipp: Ein kleines Video-Tutorial gibt es hier. (Das Video stammt von Omni-Lookup's Vorgänger, ist aber dennoch hilfreich.)
● Tip: Offline glossaries for Omni-Lookup can be found here, here and here.
● Tipp: Offline-Glossare für Omni-Lookup gibt es hier, hier und hier.

Omni-Lookup – der universelle Rechercheur

From Omni-Lookup
Jump to: navigation, search

Suchen Sie noch oder texten Sie schon?

Als Übersetzer kennen Sie das Problem: Recherchieren nach Begriffen und Synonymen kostet Zeit, von der Sie in der heutigen Zeit zunehmend weniger haben. Weiter verschärft wird das Problem dadurch, dass allerorten Korrektoren und Lektoren eingespart werden, also müssen Sie Texte liefern, die »fertiger« sind als in früheren Zeiten von Ihnen erwartet. Und das bedeutet, dass Sie mehr recherchieren müssen, zum einen nach unbekannten (Fach-)Wörtern, zum anderen nach schwer verständlichen Floskeln. Dem Auftraggeber eine Liste offener Fragen vorzulegen, das geht heute nicht mehr: Die Fragen müssen Sie sich selbst beantworten. Überdies müssen Sie – der Textqualität zuliebe – auch häufiger nach Synonymen recherchieren.

Praktisch bedeutet das, dass Sie regelmäßig mehrere Online- und Offline-Quellen durchsuchen müssen. Mit der Zahl der Quellen steigt aber der Aufwand an Zeit und nicht zuletzt auch an Nervenkraft.

Da kommt nun das Tool Omni-Lookup gerade richtig. Ein Klick auf ein zu recherchierendes Wort am Bildschirm, und schon durchsucht Omni-Lookup Ihre ganz persönliche Auswahl von Online- und Offlinequellen parallel und präsentiert Ihnen die Ergebnisse.

Dieses zeit- und geldsparende Programm läuft unter Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista und XP SP2. Laden Sie sich am besten gleich die kostenlose, voll funktionsfähige Ausprobierversion herunter!

Nutzerschnittstelle und ausführliches Handbuch in Deutsch und Englisch.

AtWork.jpg